Teppiche aller Art jetzt günstig kaufen im Carpet:Center

Teppich für Ihren Stil

Moderne & klassische Teppiche

Ein Teppich bereichert Ihre Räumlichkeiten dekorativ, kann der Blickfang sein und Wohninseln schaffen. Darüber hinaus sind Teppiche geräuschdämpfend, wärmen die Füße und verleihen jedem Raum die ganz besondere Note. Haben Sie ein Problem den richtigen zu finden? Vielleicht hilft Ihnen das hier weiter:
Der große Teppichratgeber
Lexikon der Teppichmaterialien

Vorteile von Teppichen

  • beliebt seit 2½ Tsd. Jahren
  • gut für das Wohngefühl
  • Gehkomfort
  • Trittschalldämmung
  • u.v.m.
 

Mehr erfahren...

Ratgeber mit Infos zum Thema Teppich

Was ist heute toll an einem Teppich?

Teppich sind nach über 2.500 Jahren nicht aus der Mode gekommen und das mit gutem Grund oder besser gesagt – mit vielen guten Gründen. Teppiche sind heutzutage toller und vielfältiger denn je.
Teppiche sind moderne Accessoires des persönlichen Lebensstils und klassische Bodenschätze zugleich. Heute hat man mehr Freiheit und Möglichkeiten sich seinen persönlichen Lebensraum den eigenen Wünschen nach zu gestalten und Teppiche sind hier hilfreich und zugleich praktisch.
Ob man sein Schlafzimmer nun im Landhausstil und das Esszimmer im „Shabby Chic” einrichtet, zu allem gibt es den passenden Teppich und Läufer. Bei uns findet fast jeder das, was er oder sie möchte, denn unser Sortiment ist deutlich größer, als man es auf den ersten Blick sehen kann.
Zu unseren beliebten Handelswaren kommen die unzähligen Kombinationen, welche wir für Sie in unserer Teppichmanufaktur konfektionieren können.

 

Welche Vorteile bringen Teppiche heute?

Ein Teppich kann sowohl der große Hingucker sein, der die Elemente eines dezenten Interieurs verbindet oder eben ein dezenter, edler Teppich, welcher die Raumgestaltung akzentuiert.
Die Vorteile sind vielfältig und können je nach Material und Webart unterschiedlich sein. Auf jeden Teppich trifft zu, dass er erst einmal schön anzuschauen ist. Darüber kann ein Teppich auch für folgendes sorgen:

  • Trittschalldämmung und Geräuschdämmung
  • Ausgleichend auf das Raumklima wirken
  • Wohninseln schaffen und „Räume in Räumen schaffen“
  • Ein Stilmittel und persönlicher Ausdruck sein
  • u.s.w.

 

Welche Nachteile bringen Teppiche?

Keine, welche man im Vorfeld nicht ausräumen kann, wenn man nur ein wenig aufpasst. Wichtige Problemfelder sind zum Beispiel folgende:

Allergiker: Achten Sie nicht nur auf Sich, sondern auch auf andere, welche mit einem Teppich in Kontakt kommen könnte. Wichtig sind hier gerade Wollteppiche. Wundervoll und wärmend wie sie sind, hilft dies nichts, wenn jemand hoch allergisch gegen Schafwolle ist.
Bei Hausstauballergikern ist ein flach gewebter Naturfaserteppich gerade zu empfehlen. Dieser hält Staubpartikel solange, bis diese weg gesaugt werden und mindert somit die Anzahl von allergenen Partikel in der Luft.

Florhöhe: Die Freude am schönsten Teppich währt nicht lang, wenn man seine Tür nicht mehr öffnen kann. In der Artikelbeschreibung finden Sie die jeweilige Gesamthöhe des Teppichgewebes, zusammen mit anderen technischen Details. Beachten Sie, dass z.B. dicke Bordüren, zum Beispiel aus Leder oder unterfütterte gemusterte Bordüren, einiges zur Höhe des Teppichs beitragen. Lassen Sie sich daher am besten Muster zukommen und fragen Sie uns einfach unverbindlich.

Hygiene und Sauberkeit: Die häufig gestellte Frage: „Wie leicht ist mein Teppich zu reinigen?“ sollte im Vorfeld geklärt werden. Ein Teppich im Esszimmer kann durchaus aus Naturfasern bestehen, wenn man weiß, dass von den „Jungen Wilden“, also kleinen Kindern und jungen Tieren, keine übermäßige „Gefahr“ droht. Außerdem kann man sich hier vorbereiten, wenn man zu seinem Sisalteppich oder Kokosläufer noch eine Fleckschutzbehandlung vor dem Kauf durchführen lässt. In anderen Fällen empfiehlt sich dann vielleicht eher der Griff zu einem unserer Outdoorteppiche aus Polypropylen. Diese sind sehr gut zu reinigen und auch hygienisch zu halten.

Stolperfallen: Ein Teppich wird nur dann zu Stolperfalle, wenn man nicht Acht gibt. Erstens muss man darauf achten, dass er für Menschen mit Gehbehinderungen nicht zur hoch ist. Das gilt auch für ältere Mitmenschen, von denen manche Schwierigkeiten haben, sie schnell auf kleinste Höhenunterschiede einzustellen. Zweitens sollte man darauf achten, dass Teppiche nicht rutschen. Hierbei hilft eine Anti-Rutsch-Unterlage. Auch wenn schwere Möbel auf dem Teppich stehen können die Ecken und Seiten des Teppichs nachgeben.

 

Wir pflege und reinige ich meinen Teppich am besten?

Die Pflege des Teppichs ist sehr wichtig, damit man möglichst lange Freude daran hat. So gilt für alle Teppiche, dass regelmäßiges Saugen verhindert, dass Hausstaub, Straßenschmutz und auch Essensreste mit der Zeit festgetreten werden und sich tiefer im Gewebe festsetzen.
Ansonsten kommt es auf das Gewebe und das Material an. Hier können sich die verschiedenen Methoden sehr von einander unterscheiden. Schauen Sie hierzu einmal in unseren Leitfaden für Teppich Reinigung & Pflege oder fragen Sie uns direkt.

 

Was bedeuten Fertigungsarten, wie maschinellgewebt oder handgetuftet?

Tuften: Kurz gesagt funktioniert Tuften wie bei einer Nähmaschine, nur dass bei einem Schritt die Schlaufe des Garns kurz festgehalten und nicht ganz fest gezogen wird. So entstehen die Schlaufen eines Flors. Lässt man diese Schlingen so, nennt man es Schlingenflorteppich. Schneidet man die Schlingen auf oder schert den Flor, so entsteht der Schnittfolrteppich, auch bekannt als Velours.
Ist ein Teppich handgetuftet, so ist dieser mittels Handarbeit gefertigt. Man verwendet hierzu eine Tuftpistole, mit der das Grundmaterial (der so genannte Erstrücken) Schritt für Schritt getuftet wird.

Weben: Hierbei wird auf einem modernen oder klassischen Webstuhl das Ihnen sicher bekannte Prinzip von Schuss- und Kettfaden angewandt. Durch verschiedene Techniken wird das Dessin, also das Muster des Gewebes geschaffen. Dieses kann vom großen Wabenmuster bis hin zur feinen Bouclé- oder Ripsbindung reichen. Verschiedenfarbige oder melierte Garne schaffen hier einen zusätzlichen Effekt.
Unsere handgewebten Teppiche werden noch im traditionellen Handwerk hergestellt, wo mit Muskelkraft der Webstuhl benutzt wird. Hier kann es sein, dass das Gewebe eben nicht so perfekt gerade ist, wie das von der Maschine. Allerdings gehen viele Stunden Aufmerksamkeit und Handwerkskunst in dem Teppich auf und das macht ihn zu etwas besonderem.

Knüpfen: Diese Technik erinnert einen an die wunderschönen Muster von Orientteppichen und macht noch viel mehr als klassische Dessins möglich. Beim Knüpfen sitzen ein oder meist mehrere Teppichknüpfer gleichzeitig vor einem Rahmen, auf dem die Kettfäden gespannt sind, ähnlich wie auf einem Webstuhl. Die Kettfäden werden dann mit kurzen Fäden aus dem gewünschten Material zusammen geknotet. Die überstehenden Fäden des geknoteten Fadens bilden dann den Flor. So lassen sich mit viel Ausdauer und Geschick beliebige Muster knüpfen. Anschließend gibt es verschiedene Verfahren, wie bestimmtes Waschen und Trocknen oder das Scheren des Teppichs, um den Farben Glanz und dem Muster Tiefer zu verleihen.

 

Was sind die wichtigen Unterschiede zwischen den Geweben und Materialien?

Die Fertigungsart und die Faserdicke entscheiden über die Höhe des Materials und ggf. ob der Teppich eine Musterung hat. Da erkennt man bereits beim ersten Blick, ob einem die Optik zusagt oder eher nicht.
Je höher der Flor des Teppichs ist, desto anfälliger ist der Teppich für Verschmutzung. Haustierbesitzer, besonders wenn es um Hunde und Katzen geht, sollten eher zu einem Kurzflorteppich oder einem flachgewebten Teppich greifen. Dafür bieten sich Hochflorteppiche gerade da an, wo man einen gewissen Kuschelfaktor möchte, wie zum Beispiel im Schlafzimmer. Für den Außenbereich sind ausschließlich Outdoorteppiche geeignet. Schmutzfangmatten bieten hier nicht wirklich das Gefühl, auf einem Teppich zu stehen.
Mehr über Materialien könne Sie in unserem Lexikon der Teppichmaterialien erfahren.

 

Wie finde ich „den richtigen” Teppich?

Hier gibt es so unglaublich viele Kombinationen aus Webarten, Materialien, Farben, Bordüren, Formen und vielem mehr. Um herauszufinden, welches der richtige Teppich für einen ist, schaut man am besten einmal, dass man gewisse Materialien ausschließt und begutachtet, was übrig bleibt.
Hierfür haben wir unseren Großen Teppichratgeber verfasst, der Ihnen helfen kann, das richtige zu finden. Vergessen Sie nicht, wir helfen Ihnen auch gerne direkt und teilen unsere Erfahrung gerne mit Ihnen.

Fragen?

(+49) 02362 965453
Mo.-Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

Kostenloser Versand
nach Deutschland ab 100 €

Teppich nach Maß und Wunsch