Foto einer alten, verzierten NähmaschineWir konfektionieren den Großteil der Teppiche und Läufer selbst, in unserer eigenen Teppichmanufaktur. Hinter Ihrem Carpet:Center steht die Firma und Marke linea naturale, welche vor über fünfundzwanzig Jahren den modernen Bordürenteppich erfunden hat. Hier arbeiten unsere Näherinnen und Näher für gewerbliche Unternehmen und Projekte und natürlich auch für Sie.

Damit Sie sehen können, was Ihren Bordürenteppich zu etwas Besonderem macht, zeigen wir Ihnen, was die Unterschiede und Vorteile der verschiedenen Näh- und Einfassarten sind.

 

Arten der Einfassung und des Nähens

Wir arbeiten mit Liebe zum Material und wollen jedem davon gerecht werden. Daher haben wir über Jahrzehnte viele verschiedene Näharten und Konfektionsarten zusammen getragen und auch selbst entwickelt. Das ist wichtig, denn abgesehen davon, dass nur eine hochwertige Verarbeitung edel aussieht, muss die Einfassung auch den täglichen Belastungen stand halten.

 

Kettelbandeinfassung

Die günstigste und einfachste Art der Einfassung, wie sie jeder kennt und auch von einigen Bodenlegern direkt angeboten wird. Hierbei wird das entsprechende Kettelband mit dem passenden Faden in die Einfassmaschine eingesetzt und diese dann vorsichtig am Teppichrand vorbei geführt. Das Kettelband wird dabei um die Kante des Randes gelegt und automatisch mit einem speziellen Stich fixiert.

Diese Methode ist schnell und kostengünstig.

 

Foto von der Ecke eines Wollteppichs mit Baumwollbordüre, welche Ecken mit innen liegenden Nähten hat.Bordüre mit innen liegenden Ecken

Dies ist unsere meist verwendete Einfassungsart und wird für sämtliche, in unserer Teppichmanufaktur hergestellten Bordürenteppiche angewandt. Sie erkennen diese Art des Umnähens an den offenen Nähten entlang der Teppichseiten und den versteckten Nähten an den Ecken. Innen liegende Nähte an den Teppichecken sehen sehr viel edler und unauffälliger aus.

Dieses Verfahren ist schon recht aufwändig, denn damit die Nähte an den Ecke hinterher nicht sichtbar sind, muss die Bordüre vorher in Form eines Rahmens zusammengefügt werden. Dieser wird dann, sind alle vier Seiten mit einander verbunden, auf den zurecht geschnittenen Teppich gelegt und aufgenäht.

Sie finden diese Art der Einfassung bei sämtlichen unserer Sisalteppiche und Outdoorteppiche mit einfarbigen Bordüren.

Zeichnung einer Bordüre mit innen liegenden Ecken in der Draufsicht. Zeichnung des Querschnitts einer Teppichecke, welche zeigt, wie die Bordüre vernäht ist.

Darüber hinaus können wir diese Art der Einfassung auch mit einem Vlies aus Synthetik oder einem rein natürlichen Flachs-Jute-Vlies unterfüttern.

Zeichnung des Querschnitts einer Teppichecke, bei der ein Vlies unter die Bordüre gelegt wird.

 

Foto von der Ecke eines Sisalteppichs, dessen Microfaserbordüre vollständig offen liegende Nähte hat.Bordüre mit offenliegenden Nähten

Der Unterschied zwischen offenliegenden und versteckten, bzw. innen liegenden Nähten an den Ecken zeigen wir hier. Lässt man alle Bandkanten offen, ist diese Einfassungsart ist die einfachste, da hier die Bordüre direkt umlaufend aufgenäht wird. Es wird also kein Rahmen genäht, aber die Ecken werden im Anschluss noch einmal übernäht.

Zeichnung eine Teppichbordüre mit vollständig offen liegenden Nähten.

 

 

Foto von der Ecke eines Sisalteppichs, der mit einer Musterbordüre eingefasst ist, deren Nähte alle innen liegen.Bordüre mit vollständig innen liegenden Nähten

Dies ist eine der aufwändigsten Einfassungsarten, den alle Nähte der Bordüre innen liegen und somit nicht von oben zu sehen sind. So fügt sich Umrandung gut in das Gesamtbild des Teppichs als Gesamtwerk. Wir verwenden diese Einfassungsart zum Beispiel für breitere Musterbordüren, Lederbordüren und selbst bei den schmalen Kunstlederbordüren.

Zeichnung einer Bordüre mit vollständig innen liegenden Nähten.

Diese optisch anspruchsvolle Konfektion ist auch technisch hochwertig. Die so vernähten Bordürenstoffe werden immer mit Vlies unterfüttert. Dies sieht nicht nur gut aus, sondern verhindert auch, dass sich die Textur des Teppichgewebes durchtritt. Gerade bei groben Naturfasern hilft dies ungemein.

Zeichnung des Querschnitts einer Teppichecke, bei der die Bordüre vollständig innen liegende Nähte hat und mit einem Vlies ausgepolstert wird.

Auch hier wird zuerst ein Rahmen genäht und dieser dann mit dem Teppich verbunden. Im Gegensatz zur oben genannten Bordüre mit innen liegenden Ecken, ist diese Art noch aufwändiger, da jede Kante umgeschlagen (quasi auf links gedreht) vernäht wird.

Die folgende Grafik zeigt Ihnen den Teppich als Querschnitt und wie ein Bordüre nach diesem Verfahren dort vernäht wird.

Zeichnung des seitlichen Querschnitt des Teppichs, welcher zeigt, wie eine gepolsterte Bordüre mit vollständig versteckten Nähten an der Teppichseite angebracht wird.

 

Foto von der Ecke eines Wollteppichs, bei dem zwei Bordüren mit einander vernäht wurden.Vernähen mehrerer Bordüren miteinander

Ebenfalls eine sehr aufwändige Art einen Bordürenteppich in unserer Teppichmanufaktur herzustellen, ist das Vernähen von zwei unterschiedlichen Bordüren miteinander.

Zeichnung einer Bordüre mit mehreren, mit einander vernähten Bordüren. Diese Zeichnung zeigt eine Ecke mit Draufsicht.

Mit der doppelten Einfassung kann man einen hübschen Kontrast schaffen und setzt die Bordüre damit zusätzlich farblich ab. So nimmt man zum Beispiel eine zum Teppichmaterial farblich passende Bordüre und näht eine schmalere daran, welche dann heller oder dunkler ist.

Perspektivische Zeichnung einer Teppichecke im Querschnitt mit zwei mit einander vernähten Bordüren.

Die Möglichkeiten sind vielfältig, und so haben wir schon individuelle Einfassungen mit mehr als drei Bordüren realisiert.

 

Formen und Größen

Da wir in unserer Teppichmanufaktur großflächige Lufttische haben, die Teppiche zum Fliegen bringen, können wir auch auch besonders große Teppiche und auch mit besonderen Formen herstellen. So können Sie fast frei aus Teppichmaterialien und Bordüren wählen. Hier sagen wir „fast“, denn wir haben viel Erfahrung mit Teppichen, sodass wir Sie natürlich zu dem beraten, was funktioniert und vor allem hält.

Für unsere Geschäftskunden, wie Inneneinrichter, Architekten und Hersteller verarbeiten wir auch angelieferte Materialien und arbeiten nach Skizzen und Schablonen. Diese Fertigungsmöglichkeiten und Erfahrungen stellen wir auch gerne unseren Privatkunden, zur Verfügung. Schauen Sie bitte, dass Sie genaue Skizzen mit allen Maßen (und Maßangaben) vorbereiten oder Schablonen aus geeignetem Material. Lassen Sie sich auch zu Materialien und Formaten beraten, wir helfen gerne.

 

Jenseits unserer Teppichmanufaktur

Wir koordinieren mit unseren Partnern, den traditionellen Handwerksbetrieben in der ganzen Welt, auch aufwändigste Handarbeiten. So können Sie über uns auch hochwertige, von Hand gewebte, getuftete und geknüpfte Teppiche beziehen. Was in unserem Onlineshop zu einer eigenen Idee angeregt wird, realisieren wir für Sie  gerne nach einem individuellem Gespräch. So können Sie auch ganz nach Ihren eigenen Wünschen handgefertigte Teppiche bei uns bestellen.

Zurück

Fragen?

(+49) 02362 965453
Mo.-Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

Kostenloser Versand
nach Deutschland ab 100 €

Teppich nach Maß und Wunsch

Wir wollen uns Ihr Vertrauen verdienen.